Datenschutzerklärung

Wir von PWA Electronic nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

Die nach­fol­gende Erklä­rung gibt Ihnen einen Über­blick darüber, wie wir diesen Schutz gewähr­leis­ten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erho­ben werden.

Weitere Infor­ma­tio­nen entneh­men Sie bitte unse­rem Impres­sum.


Stand: 25. April 2018

  1. Grund­sätz­li­che Anga­ben zur Daten­ver­ar­bei­tung und Rechts­grund­la­gen
    1. Diese Daten­schutz­er­klä­rung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes und der mit ihm verbun­de­nen Websei­ten, Funk­tio­nen und Inhalte (nach­fol­gend gemein­sam bezeich­net als „Online­an­ge­bot“ oder „Website“) auf. Die Daten­schutz­er­klä­rung gilt unab­hän­gig von den verwen­de­ten Domains, Syste­men, Platt­for­men und Gerä­ten (zum Beispiel Desk­top oder Mobile) auf denen das Online­an­ge­bot ausge­führt wird.
    2. Für die verwen­de­ten Begriff­lich­kei­ten, wie etwa. „perso­nen­be­zo­gene Daten“ oder deren „Verar­bei­tung“ verwei­sen wir auf die Defi­ni­tio­nen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO).
    3. Zu den im Rahmen dieses Online­an­ge­bo­tes verar­bei­te­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer gehö­ren Bestands­da­ten (zum Beispiel Namen und Adres­sen von Kunden), Vertrags­da­ten (zum Beispiel in Anspruch genom­mene Leis­tun­gen, Namen von Sach­be­ar­bei­tern, Zahlungs­in­for­ma­tio­nen), Nutzungs­da­ten (zum Beispiel die besuch­ten Websei­ten unse­res Online­an­ge­bo­tes, Inter­esse an unse­ren Produk­ten) und Inhalts­da­ten (zum Beispiel Einga­ben im Kontakt­for­mu­lar).
    4. Der Begriff „Nutzer“ umfasst alle Kate­go­rien von der Daten­ver­ar­bei­tung betrof­fe­ner Perso­nen. Zu ihnen gehö­ren unsere Geschäfts­part­ner, Kunden, Inter­es­sen­ten und sons­tige Besu­cher unse­res Online­an­ge­bo­tes. Die verwen­de­ten Begriff­lich­kei­ten, wie zum Beispiel „Nutzer“ sind geschlechts­neu­tral zu verste­hen.
    5. Wir verar­bei­ten perso­nen­be­zo­gene Daten der Nutzer nur unter Einhal­tung der einschlä­gi­gen Daten­schutz­be­stim­mun­gen. Das bedeu­tet, die Daten der Nutzer werden nur bei Vorlie­gen einer gesetz­li­chen Erlaub­nis verar­bei­tet. Das heißt, insbe­son­dere wenn die Daten­ver­ar­bei­tung zur Erbrin­gung unse­rer vertrag­li­chen Leis­tun­gen (zum Beispiel für die Bear­bei­tung von Aufträ­gen) sowie Online-Services erfor­der­lich, bezie­hungs­weise gesetz­lich vorge­schrie­ben ist, eine Einwil­li­gung der Nutzer vorliegt, als auch aufgrund unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (das heißt Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb und Sicher­heit unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, insbe­son­dere bei der Reich­wei­ten­mes­sung, Erstel­lung von Profi­len zu Werbe- und Marke­ting­zwe­cken sowie Erhe­bung von Zugriffs­da­ten und Einsatz der Dienste von Dritt­an­bie­tern.
    6. Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­la­gen unse­rer Daten­ver­ar­bei­tun­gen mit. Sofern die Rechts­grund­lage in der Daten­schutz­er­klä­rung nicht genannt wird, gilt Folgen­des: Die Rechts­grund­lage für die Einho­lung von Einwil­li­gun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer Leis­tun­gen und Durch­füh­rung vertrag­li­cher Maßnah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer recht­li­chen Verpflich­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung zur Wahrung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebens­wich­tige Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person oder einer ande­ren natür­li­chen Person eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.
  2. Sicher­heits­maß­nah­men
    1. Wir tref­fen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Eintritts­wahr­schein­lich­keit und Schwere des Risi­kos für die Rechte und Frei­hei­ten natür­li­cher Perso­nen, geeig­nete tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnah­men, um ein dem Risiko ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewähr­leis­ten; Zu den Maßnah­men gehö­ren insbe­son­dere die Siche­rung der Vertrau­lich­keit, Inte­gri­tät und Verfüg­bar­keit von Daten durch Kontrolle des physi­schen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betref­fen­den Zugriffs, der Eingabe, Weiter­gabe, der Siche­rung der Verfüg­bar­keit und ihrer Tren­nung. Des Weite­ren haben wir Verfah­ren einge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Betrof­fe­nen­rech­ten, Löschung von Daten und Reak­tion auf Gefähr­dung der Daten gewähr­lei­sen. Ferner berück­sich­ti­gen wir den Schutz perso­nen­be­zo­ge­ner Daten bereits bei der Entwick­lung, bzw. Auswahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Verfah­ren, entspre­chend dem Prin­zip des Daten­schut­zes durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch daten­schutz­freund­li­che Vorein­stel­lun­gen berück­sich­tigt (Art. 25 DSGVO).
    2. Zu den Sicher­heits­maß­nah­men gehört insbe­son­dere die verschlüs­selte Über­tra­gung von Daten zwischen Ihrem Brow­ser und unse­rem Server.
  3. Weiter­gabe von Daten an Dritte und Dritt­an­bie­ter
    1. Eine Weiter­gabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetz­li­chen Vorga­ben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies zum Beispiel auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertrags­zwe­cke erfor­der­lich ist oder auf Grund­lage berech­tig­ter Inter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an wirt­schaft­li­chem und effek­ti­vem Betrieb unse­res Geschäfts­be­trie­bes.
    2. Sofern wir Subun­ter­neh­mer einset­zen, um unsere Leis­tun­gen bereit­zu­stel­len, ergrei­fen wir geeig­nete recht­li­che Vorkeh­run­gen sowie entspre­chende tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnah­men, um für den Schutz der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß den einschlä­gi­gen gesetz­li­chen Vorschrif­ten zu sorgen.
    3. Sofern im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung Inhalte, Werk­zeuge oder sons­tige Mittel von ande­ren Anbie­tern (nach­fol­gend gemein­sam bezeich­net als „Dritt­an­bie­ter“) einge­setzt werden und deren genann­ter Sitz sich in einem Dritt­land befin­det, ist davon auszu­ge­hen, dass ein Daten­trans­fer in die Sitz­staa­ten der Dritt­an­bie­ter statt­fin­det. Als Dritt­staa­ten sind Länder zu verste­hen, in denen die DSGVO kein unmit­tel­bar gelten­des Recht ist, das heißt grund­sätz­lich Länder außer­halb der EU, bezie­hungs­weise des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums. Die Über­mitt­lung von Daten in Dritt­staa­ten erfolgt entwe­der, wenn ein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau, eine Einwil­li­gung der Nutzer oder sonst eine gesetz­li­che Erlaub­nis vorliegt.
  4. Erbrin­gung vertrag­li­cher Leis­tun­gen
    1. Wir verar­bei­ten Bestands­da­ten (zum Beispiel Namen und Adres­sen sowie Kontakt­da­ten von Nutzern), Vertrags­da­ten (z.B., in Anspruch genom­mene Leis­tun­gen, Namen von Kontakt­per­so­nen, Zahlungs­in­for­ma­tio­nen) zwecks Erfül­lung unse­rer vertrag­li­chen Verpflich­tun­gen und Service­leis­tun­gen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Die in Online­for­mu­la­ren als verpflich­tend gekenn­zeich­ne­ten Einga­ben, sind für den Vertrags­schluss erfor­der­lich.
    2. Nutzer können optio­nal ein Nutzer­konto anle­gen, in dem sie insbe­son­dere ihre Bestel­lun­gen einse­hen können. Im Rahmen der Regis­trie­rung werden die erfor­der­li­chen Pflicht­an­ga­ben den Nutzern mitge­teilt. Die Nutzer­kon­ten sind nicht öffent­lich und können von Such­ma­schi­nen nicht inde­xiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzer­konto gekün­digt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzer­konto gelöscht, vorbe­halt­lich deren Aufbe­wah­rung ist aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwen­dig. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolg­ter Kündi­gung vor dem Vertrags­ende zu sichern. Wir sind berech­tigt sämt­li­che während der Vertrags­dauer gespei­cher­ten Daten des Nutzers unwie­der­bring­lich zu löschen.
    3. Im Rahmen der Regis­trie­rung und erneu­ter Anmel­dun­gen sowie Inan­spruch­nahme unse­rer Online­dienste spei­chern wird die IP-Adresse und den Zeit­punkt der jewei­li­gen Nutzer­hand­lung. Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, als auch der Nutzer an Schutz vor Miss­brauch und sons­ti­ger unbe­fug­ter Nutzung. Eine Weiter­gabe dieser Daten an Dritte erfolgt grund­sätz­lich nicht, außer sie ist zur Verfol­gung unse­rer Ansprü­che erfor­der­lich oder es besteht hierzu besteht eine gesetz­li­che Verpflich­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
    4. Wir verar­bei­ten Nutzungs­da­ten (zum Beispiel die besuch­ten Websei­ten unse­res Online­an­ge­bo­tes, Inter­esse an unse­ren Produk­ten) und Inhalts­da­ten (zum Beispiel Einga­ben in Formu­la­ren oder im Nutzer­pro­fil) für Werbe­zwe­cke in einem Nutzer­pro­fil, um etwa Produkt­hin­weise ausge­hend von den bisher in Anspruch genom­me­nen Leis­tun­gen einzu­blen­den.
    5. Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und vergleich­ba­rer Pflich­ten, die Erfor­der­lich­keit der Aufbe­wah­rung der Daten wird alle drei Jahre über­prüft; im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handels­recht­li­cher (6 Jahre) und steu­er­recht­li­cher (10 Jahre) Aufbe­wah­rungs­pflicht); Anga­ben im Kunden­konto verblei­ben bis zu dessen Löschung.
  5. Boni­täts­aus­kunft
    1. Sofern wir in Vorleis­tung treten (zum Beispiel beim Kauf auf Rech­nung), behal­ten wir uns vor, zur Wahrung der berech­tig­ten Inter­es­sen eine Iden­ti­täts- und Boni­täts­aus­kunft zwecks Beur­tei­lung des Kredit­ri­si­kos auf Basis von mathe­ma­tisch-statis­ti­schen Verfah­ren von hier­auf spezia­li­sier­ten Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men (Wirt­schafts­aus­kunfteien) einzu­ho­len.
    2. Im Rahmen der Boni­täts­aus­kunft, über­mit­teln wir die folgen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten des Kunden (Name, Post­adresse, Geburts­da­tum, Anga­ben zur Art des Vertra­ges, Bank­ver­bin­dung) an folgende Wirt­schafts­aus­kunfteien: Credit­re­form Offen­bach Gabold & Bleul KG, Goethe­ring 58, 63067 Offen­bach.
    3. Die Entschei­dung, ob wir in Vorleis­tung treten, erfolgt entspre­chend Art. 22 DSGVO alleine auf Grund­lage einer auto­ma­ti­sier­ten Entschei­dung im Einzel­fall, die unsere Soft­ware unter Zugrun­de­le­gung der Auskunft der Wirt­schafts­aus­kunf­tei vornimmt. Sofern wir eine ausdrück­li­che Einwil­li­gung von Ihnen einho­len, ist die Rechts­grund­lage für die Boni­täts­aus­kunft und die Über­mitt­lung der Daten des Kunden an die Auskunfteien die Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO. Falls keine Einwil­li­gung einge­holt wird, sind unsere berech­tig­ten Inter­es­sen an der Ausfall­si­cher­heit ihrer Zahlungs­for­de­rung die Rechts­grund­lage gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.
  6. Kontakt­auf­nahme
    1. Bei der Kontakt­auf­nahme mit uns (per Kontakt­for­mu­lar oder E-Mail) werden die Anga­ben des Nutzers zur Bear­bei­tung der Kontakt­an­frage und deren Abwick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verar­bei­tet.
    2. Die Anga­ben der Nutzer können in unse­rem Custo­mer-Rela­ti­ons­hip-Manage­ment System (“CRM System”) oder vergleich­ba­rer Anfra­gen­or­ga­ni­sa­tion gespei­chert werden.
    3. Wir setzen das CRM-System “orga­MAX” des Anbie­ters deltra Busi­ness Soft­ware GmbH & Co. KG, Gilde­straße 9, D-32760 Detmold auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (effi­zi­ente und schnelle Bear­bei­tung der Nutzer­an­fra­gen) ein.
  7. Erhe­bung von Zugriffs­da­ten und Logfiles
    1. Wir erhe­ben auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befin­det (soge­nannte Server­log­files). Zu den Zugriffs­da­ten gehö­ren Name der abge­ru­fe­nen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge, Meldung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Version, das Betriebs­sys­tem des Nutzers, Refer­rer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfra­gende Provi­der.
    2. Logfile-Infor­ma­tio­nen werden aus Sicher­heits­grün­den (z.B. zur Aufklä­rung von Miss­brauchs- oder Betrugs­hand­lun­gen) gespei­chert und peri­odisch gelöscht. Daten, deren weitere Aufbe­wah­rung zu Beweis­zwe­cken erfor­der­lich ist, sind bis zur endgül­ti­gen Klärung des jewei­li­gen Vorfalls von der Löschung ausge­nom­men.
  8. Online­prä­sen­zen in sozia­len Medien
    1. Wir unter­hal­ten Online­prä­sen­zen inner­halb sozia­ler Netz­werke und Platt­for­men, um mit den dort akti­ven Kunden, Inter­es­sen­ten und Nutzern kommu­ni­zie­ren und sie dort über unsere Leis­tun­gen infor­mie­ren zu können. Beim Aufruf der jewei­li­gen Netz­werke und Platt­for­men gelten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­ver­ar­bei­tungs­richt­li­nien deren jewei­li­gen Betrei­ber.
    2. Soweit nicht anders im Rahmen unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung ange­ge­ben, verar­bei­ten wird die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns inner­halb der sozia­len Netz­werke und Platt­for­men kommu­ni­zie­ren, z.B. Beiträge auf unse­ren Online­prä­sen­zen verfas­sen oder uns Nach­rich­ten zusen­den.
  9. Cookies & Reich­wei­ten­mes­sung
    1. Cookies sind Infor­ma­tio­nen, die von unse­rem Webser­ver oder Webser­vern Drit­ter an die Web-Brow­ser der Nutzer über­tra­gen und dort für einen späte­ren Abruf gespei­chert werden. Bei Cookies kann es sich um kleine Dateien oder sons­tige Arten der Infor­ma­ti­ons­spei­che­rung handeln.
    2. Wir setzen tempo­räre und perma­nente Cookies, das heißt kleine Dateien, die auf den Gerä­ten der Nutzer gespei­chert werden ein (Erklä­rung des Begriffs und der Funk­tion, siehe letz­ter Abschnitt dieser Daten­schutz­er­klä­rung). Zum Teil dienen die Cookies der Sicher­heit oder sind zum Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes erfor­der­lich (zum Beispiel für die Darstel­lung der Website) oder um die Nutzer­ent­schei­dung bei der Bestä­ti­gung des Cookie-Banners zu spei­chern. Dane­ben setzen wir oder unsere Tech­no­lo­gie­part­ner Cookies zur Reich­wei­ten­mes­sung und Marke­ting­zwe­cken ein, worüber die Nutzer an den entspre­chen­den Punk­ten der Daten­schutz­er­klä­rung infor­miert werden.
    3. Über den Einsatz von Cookies im Rahmen pseud­ony­mer Reich­wei­ten­mes­sung werden die Nutzer im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung infor­miert.
    4. Falls die Nutzer nicht möch­ten, dass Cookies auf ihrem Rech­ner gespei­chert werden, werden sie gebe­ten die entspre­chende Option in den System­ein­stel­lun­gen ihres Brow­sers zu deak­ti­vie­ren. Gespei­cherte Cookies können in den System­ein­stel­lun­gen des Brow­sers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funk­ti­ons­ein­schrän­kun­gen dieses Online­an­ge­bo­tes führen.
    5. Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reich­wei­ten­mes­sung und Werbe­zwe­cken dienen, über die Deak­ti­vie­rungs­seite der Netz­werk­wer­be­initia­tive networkadvertising.org und zusätz­lich die US-ameri­ka­ni­sche Webseite aboutads.org oder die euro­päi­sche Webseite youronlinechoices.org wider­spre­chen.
  10. Google Analy­tics
    1. Wir setzen auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (das heißt Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analy­tics, einen Webana­ly­se­dienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwen­det Cookies. Die durch das Cookie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Benut­zung des Online­an­ge­bo­tes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert.
    2. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten.
    3. Google wird diese Infor­ma­tio­nen in unse­rem Auftrag benut­zen, um die Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes durch die Nutzer auszu­wer­ten, um Reports über die Akti­vi­tä­ten inner­halb dieses Online­an­ge­bo­tes zusam­men­zu­stel­len und um weitere, mit der Nutzung dieses Online­an­ge­bo­tes und der Inter­net­nut­zung verbun­dene Dienst­leis­tun­gen, uns gegen­über zu erbrin­gen. Dabei können aus den verar­bei­te­ten Daten pseud­onyme Nutzungs­pro­file der Nutzer erstellt werden.
    4. Wir setzen Google Analy­tics nur mit akti­vier­ter IP-Anony­mi­sie­rung ein. Das bedeu­tet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google inner­halb von Mitglied­staa­ten der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren Vertrags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum gekürzt. Nur in Ausnah­me­fäl­len wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA über­tra­gen und dort gekürzt.
    5. Die von dem Brow­ser des Nutzers über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit ande­ren Daten von Google zusam­men­ge­führt. Die Nutzer können die Spei­che­rung der Cookies durch eine entspre­chende Einstel­lung ihrer Brow­ser-Soft­ware verhin­dern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfas­sung der durch das Cookie erzeug­ten und auf ihre Nutzung des Online­an­ge­bo­tes bezo­ge­nen Daten an Google sowie die Verar­bei­tung dieser Daten durch Google verhin­dern, indem sie das hier verfüg­bare Brow­ser-Plugin herun­ter­la­den und instal­lie­ren: .
    6. Weitere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nut­zung durch Google, Einstel­lungs- und Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten erfah­ren Sie auf den Websei­ten von Google: „Daten­nut­zung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unse­rer Part­ner“„Daten­nut­zung zu Werbe­zwe­cken“„Infor­ma­tio­nen verwal­ten, die Google verwen­det, um Ihnen Werbung einzu­blen­den“.
  11. Google-Re/Mar­ke­ting-Services
    1. Wir nutzen auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (das heißt Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Marke­ting- und Remar­ke­ting-Dienste (kurz „Google-Marke­ting-Services”) der Google Inc., 1600 Amphi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, („Google“).
    2. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten.
    3. Die Google-Marke­ting-Services erlau­ben uns Werbe­an­zei­gen für und auf unse­rer Website geziel­ter anzu­zei­gen, um Nutzern nur Anzei­gen zu präsen­tie­ren, die poten­ti­ell deren Inter­es­sen entspre­chen. Falls einem Nutzer zum Beispiel Anzei­gen für Produkte ange­zeigt werden, für die er sich auf ande­ren Websei­ten inter­es­siert hat, spricht man hier­bei vom „Remar­ke­ting“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unse­rer und ande­rer Websei­ten, auf denen Google-Marke­ting-Services aktiv sind, unmit­tel­bar durch Google ein Code von Google ausge­führt und es werden soge­nannte (Re)marketing-Tags (unsicht­bare Grafi­ken oder Code, auch als “Web Beacons” bezeich­net) in die Webseite einge­bun­den. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein indi­vi­du­el­les Cookie, das heißt eine kleine Datei abge­spei­chert (statt Cookies können auch vergleich­bare Tech­no­lo­gien verwen­det werden). Die Cookies können von verschie­de­nen Domains gesetzt werden, unter ande­rem von google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com oder googleadservices.com. In dieser Datei wird vermerkt, welche Websei­ten der Nutzer aufge­sucht, für welche Inhalte er sich inter­es­siert und welche Ange­bote er geklickt hat, ferner tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und Betriebs­sys­tem, verwei­sende Websei­ten, Besuchs­zeit sowie weitere Anga­ben zur Nutzung des Online­an­ge­bo­tes. Es wird eben­falls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei wir im Rahmen von Google-Analy­tics mittei­len, dass die IP-Adresse inner­halb von Mitglied­staa­ten der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren Vertrags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum gekürzt und nur in Ausnah­me­fäl­len ganz an einen Server von Google in den USA über­tra­gen und dort gekürzt wird. Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers inner­halb von ande­ren Ange­bo­ten von Google zusam­men­ge­führt. Die vorste­hend genann­ten Infor­ma­tio­nen können seitens Google auch mit solchen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len verbun­den werden. Wenn der Nutzer anschlie­ßend andere Websei­ten besucht, können ihm entspre­chend seiner Inter­es­sen die auf ihn abge­stimm­ten Anzei­gen ange­zeigt werden.
    4. Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marke­ting-Services pseud­onym verar­bei­tet, das heißt Google spei­chert und verar­bei­tet zum Beispiel nicht den Namen oder E-Mail­adresse der Nutzer, sondern verar­bei­tet die rele­van­ten Daten Cookie-bezo­gen inner­halb pseud­ony­mer Nutzer-Profile. Aus der Sicht von Google werden die Anzei­gen nicht für eine konkret iden­ti­fi­zierte Person verwal­tet und ange­zeigt, sondern für den Cookie-Inha­ber, unab­hän­gig davon, wer dieser Cookie-Inha­ber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrück­lich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseud­ony­mi­sie­rung zu verar­bei­ten. Die von Google-Marke­ting-Services über die Nutzer gesam­mel­ten Infor­ma­tio­nen werden an Google über­mit­telt und auf Goog­les Servern in den USA gespei­chert.
    5. Zu den von uns einge­setz­ten Google-Marke­ting-Services gehört unter ande­rem das Online-Werbe­pro­gramm „Google AdWords“. Im Fall von Google AdWords erhält jeder AdWords-Kunde ein ande­res „Conver­sion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nach­ver­folgt werden. Die mit Hilfe des Cookies einge­hol­ten Infor­ma­tio­nen dienen dazu, Conver­sion-Statis­ti­ken für AdWords-Kunden zu erstel­len, die sich für Conver­sion-Tracking entschie­den haben. Die AdWords-Kunden erfah­ren die Gesamt­an­zahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conver­sion-Tracking-Tag verse­he­nen Seite weiter­ge­lei­tet wurden. Sie erhal­ten jedoch keine Infor­ma­tio­nen, mit denen sich Nutzer persön­lich iden­ti­fi­zie­ren lassen.
    6. Eben­falls können wir den Dienst „Google Opti­mi­zer“ einset­zen. Google Opti­mi­zer erlaubt uns im Rahmen so genann­ten “A/B-Testings” nach­zu­voll­zie­hen, wie sich verschie­dene Ände­run­gen einer Website auswir­ken (zum Beispiel Verän­de­run­gen der Einga­be­fel­der, des Designs, etc.). Für diese Test­zwe­cke werden Cookies auf den Gerä­ten der Nutzer abge­legt. Dabei werden nur pseud­onyme Daten der Nutzer verar­bei­tet.
    7. Ferner können wir den “Google Tag Mana­ger” einset­zen, um die Google Analyse- und Marke­ting-Dienste in unsere Website einzu­bin­den und zu verwal­ten.
    8. Weitere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nut­zung zu Marke­ting­zwe­cken durch Google erfah­ren Sie auf der Über­sichts­seite, die Daten­schutz­er­klä­rung von Google ist hier abruf­bar.
    9. Wenn Sie der inter­es­sens­be­zo­ge­nen Werbung durch Google-Marke­ting-Services wider­spre­chen möch­ten, können Sie die von Google gestell­ten Einstel­lungs- und Opt-Out-Möglich­kei­ten nutzen.
  12. Face­book Social Plug­ins
    1. Wir nutzen auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plug­ins (“Plug­ins”) des sozia­len Netz­wer­kes facebook.com, welches von der Face­book Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrie­ben wird (“Face­book”). Die Plug­ins können Inter­ak­ti­ons­ele­mente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafi­ken oder Text­bei­träge) darstel­len und sind an einem der Face­book Logos erkenn­bar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begrif­fen “Like”, “Gefällt mir” oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz “Face­book Social Plugin” gekenn­zeich­net. Die Liste und das Ausse­hen der Face­book Social Plug­ins kann hier einge­se­hen werden.
    2. Face­book ist unter dem Privacy-Shield-Abkom­men zerti­fi­ziert und bietet hier­durch eine Garan­tie, das euro­päi­sche Daten­schutz­recht einzu­hal­ten.
    3. Wenn ein Nutzer eine Funk­tion dieses Online­an­ge­bo­tes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbin­dung mit den Servern von Face­book auf. Der Inhalt des Plug­ins wird von Face­book direkt an das Gerät des Nutzers über­mit­telt und von diesem in das Online­an­ge­bot einge­bun­den. Dabei können aus den verar­bei­te­ten Daten Nutzungs­pro­file der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Face­book mit Hilfe dieses Plug­ins erhebt und infor­miert die Nutzer daher entspre­chend unse­rem Kennt­nis­stand.
    4. Durch die Einbin­dung der Plug­ins erhält Face­book die Infor­ma­tion, dass ein Nutzer die entspre­chende Seite des Online­an­ge­bo­tes aufge­ru­fen hat. Ist der Nutzer bei Face­book einge­loggt, kann Face­book den Besuch seinem Face­book-Konto zuord­nen. Wenn Nutzer mit den Plug­ins inter­agie­ren, zum Beispiel den Like Button betä­ti­gen oder einen Kommen­tar abge­ben, wird die entspre­chende Infor­ma­tion von Ihrem Gerät direkt an Face­book über­mit­telt und dort gespei­chert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Face­book ist, besteht trotz­dem die Möglich­keit, dass Face­book seine IP-Adresse in Erfah­rung bringt und spei­chert. Laut Face­book wird in Deutsch­land nur eine anony­mi­sierte IP-Adresse gespei­chert.
    5. Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die weitere Verar­bei­tung und Nutzung der Daten durch Face­book sowie die dies­be­züg­li­chen Rechte und Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz der Privat­sphäre der Nutzer, können diese den Daten­schutz­hin­wei­sen von Face­book entneh­men.
    6. Wenn ein Nutzer Face­book-Mitglied ist und nicht möchte, dass Face­book über dieses Online­an­ge­bot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Face­book gespei­cher­ten Mitglieds­da­ten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes bei Face­book auslog­gen und seine Cookies löschen. Weitere Einstel­lun­gen und Wider­sprü­che zur Nutzung von Daten für Werbe­zwe­cke, sind inner­halb der Face­book-Profi­l­ein­stel­lun­gen oder über die US-ameri­ka­ni­sche Seite aboutads.info oder die EU-Seite youronlinechoices.com möglich. Die Einstel­lun­gen erfol­gen platt­form­un­ab­hän­gig, das heißt sie werden für alle Geräte, wie Desk­top­com­pu­ter oder mobile Geräte über­nom­men.
  13. News­let­ter
    1. Mit den nach­fol­gen­den Hinwei­sen klären wir Sie über die Inhalte unse­res News­let­ters sowie das Anmelde-, Versand- und das statis­ti­sche Auswer­tungs­ver­fah­ren sowie Ihre Wider­spruchs­rechte auf. Indem Sie unse­ren News­let­ter abon­nie­ren, erklä­ren Sie sich mit dem Empfang und den beschrie­be­nen Verfah­ren einver­stan­den.
    2. Wir versen­den News­let­ter, E-Mails und weitere elek­tro­ni­sche Benach­rich­ti­gun­gen mit werb­li­chen Infor­ma­tio­nen (nach­fol­gend „News­let­ter“) nur mit der Einwil­li­gung der Empfän­ger oder einer gesetz­li­chen Erlaub­nis. Sofern im Rahmen einer Anmel­dung zum News­let­ter dessen Inhalte konkret umschrie­ben werden, sind sie für die Einwil­li­gung der Nutzer maßgeb­lich. Im Übri­gen enthal­ten unsere News­let­ter Infor­ma­tio­nen über unsere Ange­bote und Aktio­nen, unser Unter­neh­men sowie aktu­elle Nach­rich­ten aus der IT-Bran­che.
    3. Die Anmel­dung zu unse­rem News­let­ter erfolgt in einem soge­nann­ten Double-Opt-In-Verfah­ren. Das heißt, Sie erhal­ten nach der Anmel­dung eine E-Mail, in der Sie um die Bestä­ti­gung Ihrer Anmel­dung gebe­ten werden. Diese Bestä­ti­gung ist notwen­dig, damit sich niemand mit frem­den E-Mail-Adres­sen anmel­den kann. Die Anmel­dun­gen zum News­let­ter werden proto­kol­liert, um den Anmel­de­pro­zess entspre­chend den recht­li­chen Anfor­de­run­gen nach­wei­sen zu können. Hierzu gehört die Spei­che­rung sowohl des Anmelde- und des Bestä­ti­gungs­zeit­punkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Ände­run­gen Ihrer bei Mail­Chimp gespei­cher­ten Daten proto­kol­liert.
    4. Der Versand der News­let­ter erfolgt mittels „Mail­Chimp“, einer News­let­ter-Versand­platt­form des US-Anbie­ters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die E-Mail-Adres­sen unse­rer News­let­ter­emp­fän­ger als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschrie­be­nen Daten, werden auf den Servern von Mail­Chimp in den USA gespei­chert. Mail­Chimp verwen­det diese Infor­ma­tio­nen zum Versand und zur Auswer­tung der News­let­ter in unse­rem Auftrag.
    5. Des Weite­ren kann Mail­Chimp nach eige­nen Infor­ma­tio­nen diese Daten zur Opti­mie­rung oder Verbes­se­rung der eige­nen Services nutzen, zum Beispiel zur tech­ni­schen Opti­mie­rung des Versan­des und der Darstel­lung der News­let­ter oder für wirt­schaft­li­che Zwecke, um zu bestim­men, aus welchen Ländern die Empfän­ger kommen. Mail­Chimp nutzt die Daten unse­rer News­let­ter-Empfän­ger jedoch nicht, um diese selbst anzu­schrei­ben oder an Dritte weiter­zu­ge­ben. Wir vertrauen auf die Zuver­läs­sig­keit und die IT- sowie Daten­si­cher­heit von Mail­Chimp. Mail­Chimp ist unter dem US-EU-Daten­schutz­ab­kom­men „Privacy Shield“ zerti­fi­ziert und verpflich­tet sich damit, die EU-Daten­schutz­vor­ga­ben einzu­hal­ten. Des Weite­ren haben wir mit Mail­Chimp ein „Data-Proces­sing-Agree­ment“ abge­schlos­sen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich Mail­Chimp dazu verpflich­tet, die Daten unse­rer Nutzer zu schüt­zen, entspre­chend dessen Daten­schutz­be­stim­mun­gen in unse­rem Auftrag zu verar­bei­ten und insbe­son­dere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Mail­Chimp können Sie hier einse­hen.
    6. Um sich für den News­let­ter anzu­mel­den, reicht es aus, wenn Sie Ihre Anrede, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ange­ben. Diese Anga­ben dienen ledig­lich der Perso­na­li­sie­rung des News­let­ters. Ferner bitten wir Sie eben­falls, optio­nal Ihr Unter­neh­men anzu­ge­ben. Diese Infor­ma­tio­nen nutzen wir nur, um die Inhalte des News­let­ters den Inter­es­sen unse­rer Leser anzu­pas­sen.
    7. Die News­let­ter enthal­ten einen soge­nann­ten „Web Beacon“, das heißt eine pixel­große Datei, die beim Öffnen des News­let­ters von dem Server von Mail­Chimp abge­ru­fen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen wie Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeit­punkt des Abrufs erho­ben. Diese Infor­ma­tio­nen werden zur tech­ni­schen Verbes­se­rung der Services anhand der tech­ni­schen Daten oder der Ziel­grup­pen und ihres Lese­ver­hal­tens anhand derer Abru­forte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimm­bar sind) oder der Zugriffs­zei­ten genutzt.Zu den statis­ti­schen Erhe­bun­gen gehört eben­falls die Fest­stel­lung, ob die News­let­ter geöff­net werden, wann sie geöff­net werden und welche Links geklickt werden. Diese Infor­ma­tio­nen können aus tech­ni­schen Grün­den zwar den einzel­nen News­let­ter-Empfän­gern zuge­ord­net werden. Es ist jedoch weder unser Bestre­ben noch das von Mail­Chimp, einzelne Nutzer zu beob­ach­ten. Die Auswer­tun­gen dienen uns viel­mehr dazu, die Lese­ge­wohn­hei­ten unse­rer Nutzer zu erken­nen und unsere Inhalte auf sie anzu­pas­sen oder unter­schied­li­che Inhalte entspre­chend den Inter­es­sen unse­rer Nutzer zu versen­den.
    8. Es gibt Fälle, in denen wir die News­let­ter­emp­fän­ger auf die Websei­ten von Mail­Chimp leiten. Zum Beispiel enthal­ten unsere News­let­ter einen Link, mit dem die News­let­ter-Empfän­ger die News­let­ter online abru­fen können (etwa bei Darstel­lungs­pro­ble­men im E-Mail­pro­gramm). Ferner können News­let­ter­emp­fän­ger ihre Daten wie beispiels­weise die E-Mail-Adresse nach­träg­lich korri­gie­ren. Ebenso ist die Daten­schutz­er­klä­rung von Mail­Chimp nur auf deren Seite abruf­bar.
    9. In diesem Zusam­men­hang wiesen wir darauf hin, dass auf den Websei­ten von Mail­Chimp Cookies einge­setzt und damit perso­nen­be­zo­gene Daten durch Mail­Chimp, deren Part­ner und einge­setzte Dienst­leis­ter (zum Beispiel Google Analy­tics) verar­bei­tet werden. Auf diese Daten­er­he­bung haben wir keinen Einfluss. Weitere Infor­ma­tio­nen können Sie der Daten­schutz­er­klä­rung von Mail­Chimp entneh­men. Wir weisen Sie zusätz­lich auf die Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten in die Daten­er­he­bung zu Werbe­zwe­cken auf den Websei­ten aboutads.info und youronlinechoices.com (für den Euro­päi­schen Raum) hin.
    10. Sie können den Empfang unse­res News­let­ters jeder­zeit kündi­gen, das heißt, Ihre Einwil­li­gun­gen wider­ru­fen. Einen Link zur Kündi­gung des News­let­ters finden Sie am Ende eines jeden News­let­ters. Nach der Kündi­gung werden Ihre Daten bis auf die E-Mail­dresse gelöscht. Die E-Mail­adresse wird in einer Sperr­liste gespei­chert und nur verwen­det um abzu­si­chern, dass wir keine weite­ren E-Mails an Ihre E-Mail­adresse versen­den.
    11. Entspre­chend den Vorga­ben der ab dem 25. Mai 2018 gelten­den Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) infor­mie­ren wir Sie, dass die Einwil­li­gun­gen in den Versand der E-Mail­adres­sen auf Grund­lage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG (Deutsch­land) bezie­hungs­weise Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 107 Abs. 2 TKG bzw. auf Grund­lage der gesetz­li­chen Erlaub­nis gem. § 107 Abs. 2 u. 3 TKG (Öster­reich) einge­holt werden. Der Einsatz des Versand­dienst­leis­ters Mail­Chimp, die Durch­füh­rung der statis­ti­schen Erhe­bun­gen und Analy­sen sowie die Proto­kol­lie­rung des Anmel­de­ver­fah­rens erfol­gen auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Inter­esse rich­tet sich auf den Einsatz eines nutzer­freund­li­chen sowie siche­ren News­let­ter-Systems, das sowohl unse­ren geschäft­li­chen Inter­es­sen dient, als auch den Erwar­tun­gen der Nutzer entspricht. Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künf­ti­gen Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten entspre­chend den gesetz­li­chen Vorga­ben gem. Art. 21 DSGVO jeder­zeit wider­spre­chen können. Der Wider­spruch kann insbe­son­dere gegen die Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung erfol­gen.
  14. Einbin­dung von Diens­ten und Inhal­ten Drit­ter
    1. Wir setzen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (das heißt Inter­esse an der Analyse, Opti­mie­rung und wirt­schaft­li­chem Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Service­an­ge­bote von Dritt­an­bie­tern ein, um deren Inhalte und Services, wie zum Beispiel Videos oder Schrift­ar­ten einzu­bin­den (nach­fol­gend einheit­lich bezeich­net als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Dritt­an­bie­ter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahr­neh­men, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Brow­ser senden könn­ten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstel­lung dieser Inhalte erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns nur solche Inhalte zu verwen­den, deren jewei­lige Anbie­ter die IP-Adresse ledig­lich zur Auslie­fe­rung der Inhalte verwen­den. Dritt­an­bie­ter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsicht­bare Grafi­ken, auch als “Web Beacons” bezeich­net) für statis­ti­sche oder Marke­ting­zwe­cke verwen­den. Durch die “Pixel-Tags” können Infor­ma­tio­nen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Seiten dieser Website ausge­wer­tet werden. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespei­chert werden und unter ande­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und Betriebs­sys­tem, verwei­sende Websei­ten, Besuchs­zeit sowie weitere Anga­ben zur Nutzung unse­res Online­an­ge­bo­tes enthal­ten, als auch mit solchen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len verbun­den werden können.
    2. Die nach­fol­gende Darstel­lung bietet eine Über­sicht von Dritt­an­bie­tern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Daten­schutz­er­klä­run­gen, welche weitere Hinweise zur Verar­bei­tung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten (sog. Opt-Out) enthal­ten:
      • Falls unsere Kunden die Zahlungs­dienste Drit­ter (zum Beispiel PayPal oder Sofort­über­wei­sung) nutzen, gelten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­schutz­hin­weise der jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter, welche inner­halb der jewei­li­gen Websei­ten, bzw. Trans­ak­ti­ons­ap­pli­ka­tio­nen abruf­bar sind.
      • Externe Schrift­ar­ten von Mono­type Imaging Holdings, Inc., myfonts.com („MyFonts“). Die Einbin­dung der MyFonts Schrif­ten erfolgt mit einem Server­auf­ruf bei MyFonts (in der Regel in den USA), hier finden Sie die Daten­schutz­er­klä­rung.
      • Land­kar­ten des Diens­tes „Google Maps“ des Dritt­an­bie­ters Google Inc., 1600 Amphi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA. Daten­schutz­er­klä­rung, Opt-Out.
      • Videos der Platt­form “YouTube” des Dritt­an­bie­ters Google Inc., 1600 Amphi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA. Daten­schutz­er­klä­rung, Opt-Out.
      • Videos der Platt­form “Vimeo” des Dritt­an­bie­ters Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA. Daten­schutz­er­klä­rung.
      • Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes sind Funk­tio­nen des Diens­tes Google+ einge­bun­den. Diese Funk­tio­nen werden ange­bo­ten durch den Dritt­an­bie­ter Google Inc., 1600 Amphi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA. Wenn Sie in Ihrem Google+ – Account einge­loggt sind können Sie durch Ankli­cken des Google+ – Buttons die Inhalte unse­rer Seiten mit Ihrem Google+ – Profil verlin­ken. Dadurch kann Google den Besuch unse­rer Seiten Ihrem Benut­zer­konto zuord­nen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbie­ter der Seiten keine Kennt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Daten sowie deren Nutzung durch Google+ erhal­ten. Daten­schutz­er­klä­rung, Opt-Out
      • Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes können Funk­tio­nen des Diens­tes Twit­ter einge­bun­den sein. Diese Funk­tio­nen werden ange­bo­ten durch die Twit­ter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fran­cisco, CA 94103, USA. Durch das Benut­zen von Twit­ter und der Funk­tion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuch­ten Websei­ten mit Ihrem Twit­ter-Account verknüpft und ande­ren Nutzern bekannt gege­ben. Dabei werden auch Daten an Twit­ter über­tra­gen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbie­ter der Seiten keine Kennt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Daten sowie deren Nutzung durch Twit­ter erhal­ten. Daten­schutz­er­klä­rung und Daten­schutz­ein­stel­lun­gen.
      • Exter­ner Code des Java­Script-Frame­works “jQuery”, bereit­ge­stellt durch den Dritt-Anbie­ter jQuery Foun­da­tion.
  15. Rechte der Nutzer
    1. Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu verlan­gen, ob betref­fende Daten verar­bei­tet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Infor­ma­tio­nen und Kopie der Daten entspre­chend Art. 15 DSGVO.
    2. Sie haben entspre­chend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervoll­stän­di­gung der Sie betref­fen­den Daten oder die Berich­ti­gung der Sie betref­fen­den unrich­ti­gen Daten zu verlan­gen.
    3. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlan­gen, dass betref­fende Daten unver­züg­lich gelöscht werden, bezie­hungs­weise alter­na­tiv nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Daten zu verlan­gen.
    4. Sie haben das Recht zu verlan­gen, dass die Sie betref­fen­den Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhal­ten und deren Über­mitt­lung an andere Verant­wort­li­che zu fordern.
    5. Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zustän­di­gen Aufsichts­be­hörde einzu­rei­chen.
  16. Löschung von Daten
    1. Die von uns verar­bei­te­ten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verar­bei­tung einge­schränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Daten­schutz­er­klä­rung ausdrück­lich ange­ge­ben, werden die bei uns gespei­cher­ten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweck­be­stim­mung nicht mehr erfor­der­lich sind und der Löschung keine gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten entge­gen­ste­hen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetz­lich zuläs­sige Zwecke erfor­der­lich sind, wird deren Verar­bei­tung einge­schränkt. Das heißt, die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verar­bei­tet. Das gilt zum Beispiel für Daten, die aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den aufbe­wahrt werden müssen.
    2. Nach gesetz­li­chen Vorga­ben erfolgt die Aufbe­wah­rung insbe­son­dere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handels­bü­cher, Inven­tare, Eröff­nungs­bi­lan­zen, Jahres­ab­schlüsse, Handels­briefe, Buchungs­be­lege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeich­nun­gen, Lage­be­richte, Buchungs­be­lege, Handels- und Geschäfts­briefe, Für Besteue­rung rele­vante Unter­la­gen, etc.).
  17. Wider­rufs­recht
    1. Sie haben das Recht, erteilte Einwil­li­gun­gen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu wider­ru­fen.
  18. Wider­spruchs­recht
    1. Sie können der künf­ti­gen Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jeder­zeit wider­spre­chen. Der Wider­spruch kann insbe­son­dere gegen die Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung erfol­gen.
  19. Ände­run­gen der Daten­schutz­er­klä­rung
    1. Wir bitten Sie sich regel­mä­ßig über den Inhalt unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mie­ren. Wir passen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­run­gen der von uns durch­ge­führ­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mie­ren Sie, sobald durch die Ände­run­gen eine Mitwir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (zum Beispiel Einwil­li­gung) oder eine sons­tige indi­vi­du­elle Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.